Mitgliederversammlung des Fördervereins am 20.4.2015

Die Mitgliederversammlung fand in der ruhigen Atmosphäre des Blumencafe Röhringer statt. 12 Mitglieder waren gekommen, um die aktuellen Themen und offiziellen Tagesordnungspunkte zu besprechen.

 

Nach der Begrüßung durch Christore Ludwig und der Vorstellungsrunde der Anwesenden stellte Marit Schneeweiß die Finanzen des vergangenen Jahres vor. Der Förderverein konnte nach Erfüllung verschiedener Projekte mit einem Kontostand von 575 Euro in das neue Rechnungsjahr starten. Das klingt nach nicht viel, allerdings sind das Rechnungsjahr und die Ausgaben für die Ganztagsangebote nicht deckungsgleich. Der Verein ist weiterhin finanziell handlungsfähig. Im Anschluss wurden für die Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Vereins mehrere Punkte der Satzung diskutiert. Diese werden durch den Vorstand entsprechend angepasst.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war der Bericht des Kassenprüfers und die Entlastung des Vorstands. Dank der professionellen Arbeit aller Beteiligten konnte dies schnell besprochen werden und der Vorstand wurde auf Antrag einstimmig entlastet.

Es standen verschiedene aktuelle und schon lange anhängende Projekte zur Diskussion. Es wird wieder einen Fördervereinspreis geben, der zum Sommerfest am 8. Juli übergeben wird. Der lange geplante Teich und Steingarten können aufgrund der Baumaßnahmen weiterhin nicht verwirklicht werden, der Vorstand bemüht sich um den Erhalt der Fördergelder. Das Stadtfest 2015 fällt aus, deshalb wird es keinen Stand geben. Im neuen Schuljahr soll eine Alternative für den Wilderness-Lauf gefunden werden, der auf wenig Zustimmung gestoßen ist. Zusammen mit den Lehrern wird ein Konzept für ein Sportfest im ersten Schulhalbjahr und einen Spendenlauf im zweiten Halbjahr erstellt. Der karitative Bezug soll in der Zukunft regional bestehen (z.B. Naturschutz im Raum Dresden/Tharandt). Verschiedene geeignete Projekte wurden besprochen, aber es sind weitere Vorschläge willkommen.

Der wohl wichtigste Tagesordnungspunkt war die Wahl des neuen Vorstands. Zur Wahl stellten sich Frau Ludwig, Frau Schneeweiß, Herr Lösche, Frau Roitzsch (für 1 Jahr) und Herr Blankenberg. Die Wahl erfolgte in offener Abstimmung einstimmig für alle Kandidaten und wurde von allen angenommen. Der Vorstand konstituierte sich daraufhin in Vorsitzende (Ludwig), Finanzen (Schneeweiß), GTA-Beauftragten (Lösche) und Eventorganisation (Roitzsch/Blankenberg).

Im Namen der Mitglieder sage ich vielen Dank für die bisher geleistete Arbeit im Verein, für das Engagement in den nächsten Jahren, und wünsche viel Glück bei den Projekten des Vereins für das Evangelische Gymnasium Tharandt!

Alexander Froschauer